DJKT Plzeň

Manon

Die berühmteste Opernbearbeitung der Geschichte der schicksalhaften und dennoch unerfüllten Liebe zwischen Manon und dem Chevalier Des Grieux. Trotz der Ungunst des Schicksals und der nicht leichten Wendepunkte im Leben ist das Band der Liebe immer noch stark. Als Jules Massenet begann, seine Oper Manon zu schreiben, feierte auf den Bühnen die Oper gleichen Sujets von Daniel-François-Esprit Auber große Erfolge. Die Oper schildert die Geschichte der Liebe, der Trennung und der erneuten Annäherung der Manon Lescaut und des Chevaliers Des Grieux. Das Libretto schufen Henri Meilhac und Philippe Gille nach dem Roman Histoire du Chevalier Des Grieux et de Manon Lescaut (1731) des Abbé Prévost. Die tschechischen Theaterliebhaber kennen die reizvolle, von Vítězslav Nezval in Verse gefasste Bearbeitung des Sujets aus dem Jahre 1940. Nach Massenet griff nach der gleichen Vorlage auch Giacomo Puccini (1858-1924), dem es jedoch nicht gelang, Massenets Manon von den Weltbühnen zu verdrängen. Massenets Oper besitzt alles, was eine richtige Oper braucht: ein sehr gutes Libretto und eine mitreißende Musik, die durch ihren Lyrismus sowie ihre Dramatik, durch ihre effektiven

#oper
#romantisch
#historisch
#großestheater
#premiere

15. února v 10 hodin bude zahájen prodej na květnové termíny 2024.

Alle Aktion

Sonntag

30.3.2025


16:00


Plzeň


0 CZK

Der Vorverkauf beginnt

Sonntag

25.5.2025


14:00


Plzeň


0 CZK

Der Vorverkauf beginnt

Bezeichnung

ÜBER DIE VERANSTALTUNG

Die berühmteste Opernbearbeitung der Geschichte der schicksalhaften und dennoch unerfüllten Liebe zwischen Manon und dem Chevalier Des Grieux. Trotz der Ungunst des Schicksals und der nicht leichten Wendepunkte im Leben ist das Band der Liebe immer noch stark.

Als Jules Massenet begann, seine Oper Manon zu schreiben, feierte auf den Bühnen die Oper gleichen Sujets von Daniel-François-Esprit Auber große Erfolge. Die Oper schildert die Geschichte der Liebe, der Trennung und der erneuten Annäherung der Manon Lescaut und des Chevaliers Des Grieux. Das Libretto schufen Henri Meilhac und Philippe Gille nach dem Roman Histoire du Chevalier Des Grieux et de Manon Lescaut (1731) des Abbé Prévost. Die tschechischen Theaterliebhaber kennen die reizvolle, von Vítězslav Nezval in Verse gefasste Bearbeitung des Sujets aus dem Jahre 1940. Nach Massenet griff nach der gleichen Vorlage auch Giacomo Puccini (1858-1924), dem es jedoch nicht gelang, Massenets Manon von den Weltbühnen zu verdrängen. Massenets Oper besitzt alles, was eine richtige Oper braucht: ein sehr gutes Libretto und eine mitreißende Musik, die durch ihren Lyrismus sowie ihre Dramatik, durch ihre effektiven

Gesangsparts wie auch durch ihre reiche Instrumentierung beeindruckt. Nach Pilsen kehrt die Oper nach fast einem halben Jahrhundert zurück, im französischen Original mit tschechischen und deutschen Untertiteln.

Länge 180 Minute
Tschechische Untertitel
Deutsche Untertitel
Zugang für Behinderte